LEHRGANG SOZIALKAPITAL

Der Lehrgang Sozialkapital ist eine berufsbegleitende Ausbildung auf höchstem Niveau, bei der umfassendes Spezialwissen für den Zukunftsmarkt der betrieblichen Vorsorge erworben wird.

Die TeilnehmerInnen profitieren von der Unabhängigkeit von jeglichen Anbieterinteressen und von ReferentInnen mit hoher Fachkompetenz und sichern sich damit den entscheidenden Informationsvorsprung. Im Lehrgang erhalten die TeilnehmerInnen sowohl ganzheitliche theoretische Kenntnisse als auch zusätzliches praxisorientiertes Verkaufs- und Beratungs-Know-how.

  • der Lehrgang gliedert sich in vier Module
  • Jedes Modul umfasst dabei drei Tage
  • Veranstaltungsort: in den Räumlichkeiten der SPIDI.academy am Schwedenplatz in 1010 Wien
  • Lehrgangszeitraum: Oktober bis April (4 x 3 Tage)
  • nächster Start: 2. Oktober 2017

Am Ende des Lehrganges erhalten die Sie das Diplom zum/zur „Zertifizierte/n BeraterIn für die betriebliche Altersvorsorge“. Voraussetzung hierfür ist der positive Abschluss aller Teilprüfungen.

Module

Der Lehrgang Sozialkapital gliedert sich in 4 Module. Jedes dieser Module wird an drei aufeinanderfolgenden Tagen absolviert. Danach haben Sie Zeit, die Inhalte zu festigen, um dann – zu Beginn des nächsten Moduls – eine Teilprüfung abzulegen. Die Module bauen aufeinander auf und sollten daher in der vorgegebenen Reihenfolge absolviert werden. Die Inhalte des Lehrganges werden in Form von Vorträgen, Workshops und Diskussionen vermittelt. Zudem dienen verschiedenste Techniken, wie Fallbeispiele oder Projektarbeiten zur Bearbeitung und Vertiefung der Inhalte. ExpertenInnengespräche mit erfahrenen Key Account Managern, VorständInnen und UniversitätsprofessorenInnen sowie die Arbeit mit Case Studies runden das Lehrgangsangebot ab. Im Folder Lehrgang Sozialkapital 2017_2018 finden Sie weiterführende Informationen und untenstehend erhalten Sie einen detaillierten Einblick in die Inhalte jedes Moduls.

480 Credits anrechenbar für das Weiterbildungszertifikat der VersicherungsmaklerInnen

GRUNDLAGEN – 2. bis 4. Oktober 2017

Im ersten Modul wird Ihnen Basiswissen vermittelt. Sie erwerben Grundkenntnisse in den Bereichen:

  • betriebliche Altersvorsorge
  • Arbeitsrecht
  • Sozialrecht
  • Steuerrecht

Zusätzlich werden folgende Spezialthemen gelehrt:

  • Pensionskonto
  • Versicherungsmathematik
  • Personalverrechnung

› Der detaillierte Stundenplan des MODULS 1 gibt Ihnen einen genauen Ausblick der Gewichtung der einzelnen Themen.

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN – 6. bis 8. November 2017

Im zweiten Modul stehen folgende Themen im Fokus:

  • Informationen und Möglichkeiten der Umsetzung von betrieblicher Vorsorge
  • Abfertigung Alt und Neu
  • direkte Leistungszusagen
  • Zukunftssicherung
  • Pensionskasse/Betriebliche Kollektivversicherung
  • Bezugsumwandlung

› Der detaillierte Stundenplan des MODULS 2 gibt Ihnen einen genauen Ausblick der Gewichtung der einzelnen Themen.

PRAXISANFORDERUNGEN – 5. bis 7. März 2018

Die Hauptthemen des dritten Moduls sind:

  • Aufgaben- und Problemstellungen bei Kunden
  • Wartung von BAV-Systemen
  • Wechsel/Durchlässigkeit Pensionsarten
  • Nicht-Standardlösungen
  • Spezialfälle
  • Detailwissen Steuerrecht
  • Insolvenz
  • Finanzierung

› Der detaillierte Stundenplan des MODULS 3 gibt Ihnen einen genauen Ausblick der Gewichtung der einzelnen Themen.

ANGEBOTSVERGLEICH & HR – 9. bis 11. April 2018

Im vierten Modul wird Wissen zu folgenden Themen vermittelt:

  • Angebotsanforderungen
  • Vergleiche von Angeboten
  • Möglichkeiten und Bestandteile eines strategischen Personalmanagements
  • Veranlagung/Kapitalmarkt
  • Praxistransfer
  • aktuelle Judikatur

› Der detaillierte Stundenplan des MODULS 4 gibt Ihnen einen genauen Ausblick der Gewichtung der einzelnen Themen.

In Kooperation mit  Linde_verlag_rgb

Fördermöglichkeiten

Hier finden Sie Informationen wie Sie sich den Lehrgang Sozialkapital fördern lassen können. Sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen gibt es umfangreiche Förderungsangebote und Förderungsmöglichkeiten für die berufliche Aus- und Weiterbildung.
Einen detaillierten Überblick der Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Anmeldung

Wenn Sie gerne an unserem Lehrgang Sozialkapital teilnehmen wollen, bitten wir Sie das Anmeldeformular vollständig auszufüllen.

Firmenname*

Firmenanschrift*

Anrede, Titel, Vor- und Zuname*

E-Mail*

Telefon*

Rechnung an

Weitere Informationen

 Modul 1 + 2 (EUR 2.890,–) Modul 3 + 4 (EUR 2.990,–) Module 1 – 4 (EUR 5.650,–) Alle Preise exklusive Umsatzsteuer.*

captcha

*Pflichtfeld

› Hier finden sie das Anmeldeformular „Lehrgang Sozialkapital“ als Pdf zum Download

ReferentInnen

Besonderer Wert wird neben theoretischen Kenntnissen auch auf Beratungstools gelegt.

Vortragende mit langjähriger Erfahrung und fachspezifischem Hintergrund im Bereich betriebliche Vorsorge sichern Qualität und Aktualität der Inhalte.

ExpertenInnengespräche mit erfahrenen Key Account Managern, VorständInnen und UniversitätsprofessorenInnen sowie die Arbeit mit Case Studies runden unser Lehrgangsangebot ab.

Im Anschluss finden Sie alle bisherigen ReferentInnen, die bei unserem Lehrgang bereits mitgewirkt haben (in alphabetischer Reihenfolge).

Dipl. Vw. Jens Bühring
Kap Dion GmbH

Gesellschafter und Geschäftsführer

Pensionskonto, Pensionsberechnungen

Dr. Heimo Czepl
Czepl & Partner

Steuerberater, Geschäftsführer

Personalverrechnung

Gerhard Danler
Zürich Versicherung

Leiter BAV

Wartung und Optimierung von BAV-Systemen

Prof. Dr. Monika Drs
WU

Inst. für Österreichisches & Europäisches Arbeits- und Sozialrecht

Arbeitsrecht, Betriebspensionsrecht

Mag. Peter Eitzenberger
VBV-Vorsorgekasse AG

Leiter Marketing, Vertrieb, PR

Abfertigung Neu

Mag. Gabriele Feichter
BONUS Pensionskasse/Vorsorgekasse AG

Bereichsleitung Vertrieb & Marketing

Pensionskasse und Vorsorgekasse

Mag. Dr. Ralph Felbinger
BAV Felbinger GesmbH

Gesellschafter und Geschäftsführer

Wartung und Optimierung von BAV-Systemen

Mag. Reinhard Friesenbichler
Mag. Reinhard Friesenbichler Unternehmensberatung

Geschäftsleitung und Gründer 

Arbeitsrecht, Betriebspensionsrecht

Dr. Marta Glowacka LL.M.
WU

Inst. für Österreichisches & Europäisches Arbeits- und Sozialrecht

Arbeitsrecht, Betriebspensionsrecht

Mag. Richard Granzer
Valida Consulting GesmbH

Geschäftsführer

Pensionskasse und Betriebliche Kollektivversicherung

Erich R. Hoffmann
HOFFMANN&PARTNER GmbH (BAV)

Gesellschafter und Geschäftsführer

Direkte Leistungszusage

Dr. Gerhard Kantusch
P&C Pension Consulting GmbH

Gesellschafter und Geschäftsführer

Strategisches Personalmanagement

DI Christian Lückl
S Versicherung AG

Leiter BAV

Abfertigung alt

Dr. Erika Marek

ehem. Sozialversicherungsabteilung der Arbeiterkammer Wien

Sozialversicherungsrecht

Dr. Hemma Massera
Generali Versicherung AG

Leiterin Abteilung Betriebliche Pensionsversicherung

Pensionskasse und Betriebliche Kollektivversicherung

Wolfgang Menghin
Nürnberger Versicherung

Vertriebsleitung MFA, Produktmanagement BAV

Versicherungsprodukte, Zukunftssicherung

Mag. Gerald Moritz
Moritz Consulting

Gesellschafter und Geschäftsführer

Pensionskasse und Betriebliche Kollektivversicherung

Dr. Katharina Polster
Valida Vorsorgemanagement

Abteilungsleiterin Kundenbetreuung, CRM

Pensionskasse, Bezugsumwandlung

Mag. Peter Prandstätter
benefit consulting gmbh

Gesellschafter und Geschäftsführer

Grundlagen Betriebliche Altersvorsorge

Mag. Peter Reinbacher
Providere GmbH

Gesellschafter und Geschäftsführer

Direkte Leistungszusage

DI Karin Riegler

Gesellschafterin und Geschäftsführerin

Versicherungsmathematik

Mag. Karl Scholik
Scholik

Steuerberater

Steuerrecht

Univ.-Prof. Dr. Walter Schrammel
Universität Wien

Universitätsprofessor für Arbeitsrecht

aktuelle Judikatur

Dr. Tatjana Schrefl
KPMG Wien

tax managerin

Arbeits- und Steuerrecht

Mag. Christian Schuster
Wr. Städtische Versicherung AG

Abteilungsleiter

Direkte Leistungszusage

Michael Slechta
Donau Versicherung AG

Leiter BAV

BAV-Spezialfälle